Art of Loving Tantra-Festival 2023

Für Neugierige und Genießer*innen

Zur Zeit der Sonnenwende im Frühsommer möchten wir Sie zu einem ganz besonderen Event einladen - unserem Tantra-Festival von Art of Loving. Das Festival findet bereits zum siebten mal statt und wendet sich mit einem niedrigschwelligen Preis sowohl an Neugierige, die tantrische Lebenskunst bei uns kennenlernen möchten, wie auch an Genießer*innen, die das tantrische Erleben vertiefen möchten. In einem bunten Feld von "jung und alt" wollen wir mit allen "Neuen" und zusammen mit Teilnehmer*innen aus unseren Seminaren die Vielfalt von Freude und Lebendigkeit feiern.

Ein typisches Charakteristikum unseres Festivals ist die wunderschöne Atmosphäre, die entsteht, wenn körperliche Nähe und stimmige Berührung in achtsamer Weise erlebbar werden. Zugleich bietet das Festival viele Möglichketen, Menschen kennenzulernen, für die Liebe, Sexualität und Partnerschaft wichtige Aspekte eines erfüllen Lebens sind. Die Vernetzung untereinander ist dabei besonders wertvoll und schafft ein Gefühl von Verbundenheit und Gemeinsamkeit.

Auf dem Art of Loving Tantra-Festival können Sie vielfältige neue Impulse für ihr (Liebes-)Leben erfahren. Tantrische Lebenskunst verbindet erotisches Fließen mit meditativen Elementen und Momenten von Stille und Eins-Seins: Eins-Sein mit sich selbst und mit dem Partner bzw. der Partnerin, verbunden mit anderen Menschen sowie mit einer transpersonalen Dimension, die über den begrenzten persönlichen Bereich hinausführt. Die innere Ausrichtung, mehr Liebe in die Welt zu bringen, kann dabei unser Leben sehr bereichern.

Die Sommer-Sonnenwende war schon in keltischer Tradition ein Dank- und Freuden-Fest mit berauschenden Mittsommer-Nächten und viel Erotik, Lust und Leidenschaft. Auf dem Art of Loving Tantra-Festival wollen wir an diese Tradition anknüpfen und mit unserem heutigen Bewusstsein eintauchen in die Verbindung von respektvoller Achtsamkeit und purer Lebendigkeit.

Das Festival-Programm umfasst verschiedene Aspekte von tantrischer Lebenskunst und gibt die Möglichkeit, die Seminarleiter*innen von Art of Loving näher kennenzulernen, u.a. mit:

  • Tantrischer Ritualabend und tantrischer Bodygenuss-Tempel
  • Männer-Workshop + Frauen-Workshop zur erotischen Präsenz
  • Körperspürbewusstsein und Energien im Fluss
  • Mantra: über die Stimme die Tür zum Herzen öffnen
  • Tanzen, Tango + Tantra

Außerdem gibt es ein genussvolles Nebenprogramm mit der Möglichkeit, sich verschiedenen Formen von Massagen zu gönnen.

In diesem Sinne freuen wir uns auf Sie, egal ob Sie ganz neu im Tantra sind oder ob Sie schon ein "alter Hase" sind. Tauchen Sie ein in ein gemeinsames Erleben von achtsamem Spüren und bewusstem Feiern von Lust und Liebe - in jedem Moment neu und in all den vielen Facetten, die uns möglich sind, wenn wir unsere Herzen öffnen.

Das Tantra-Festival findet im Seminarhaus Hof Oberlethe statt. Die Kosten für Unterkunft und Vollverpflegung (U/V) sind an das Seminarhaus direkt zu zahlen und variieren je nach Zimmerqualität zwischen ca. 75.-€ und 95.-€ pro Person und Tag.

Von unserer Seite gewähren wir für das Festival einen um ca. 40% reduzierten Seminarpreis im Vergleich zu unseren sonst üblichen Seminarkosten und freuen uns über eine breite Resonanz.

HINWEISE:
Bei verbindlicher Anmeldung wird nach Ablauf der 14-tägigen Widerrufsfrist eine Anzahlung in Höhe von 100 € abgebucht.
Die Anmeldung im Seminarhaus Hof Oberlethe erfolgt von den Teilnehmern*innen eigenständig.

Bitte bei der Anmeldung als Paar die Buchung für jede Person einzeln durchführen und jeweils den Namen des Partners bzw. der Partnerin angeben.

Datum 09.06.2023,16.00 h bis 11.06.2023,14.00 h
Veranstaltungsort
Hof Oberlethe, Wardenburg
GoogleMaps-KarteInfoWenn Sie die eingebettete Google Karte an dieser Stelle anzeigen möchten, werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) zu Google gesendet. Daher kann ihr Zugriff auf die Website von Google getrackt werden.
Erfahren Sie mehr über diesen Aspekt der Datenschutzeinstellungen auf dieser Seite: Datenschutzerklärung.
Preis 150,00 € (inkl. 19% MwSt.)
Leitung Christine Pfalz, Wolfgang Schulte am Hülse